Job im Gepäck: Als Automechaniker nach Argentinien

Erstausstrahlung:
24.01.2012, 22:00 Uhr, WDR

30 Minuten Dokumentation.

Ein Film von Martin Buchholz
Kamera: Arne Wolter
Ton: Christian Schmeichel
Schnitt: Sebation Dietz
Redaktion: Sabine Bohland
Produktion: wellenreiter.tv

Doku-Serie für „WDR weltweit“
Beschreibung
Beschreibung

Maik Ehrens ist mit seinen 27 Jahren bereits ein erfahrener Automechaniker. Für den Kfz-Technikermeister und sein Team heißt es täglich: „Zeit ist Geld!“ wenn sie in ihrer geräumigen, perfekt ausgestatteten Werkstatt Kundenaufträge ausführen. Auch in seiner Freizeit ist Maik ein Handwerker aus Leidenschaft und hat gerade die schrottreife Ente seiner Mutter in liebevoller Kleinarbeit wieder in Schuss gebracht. In Sachen Autos macht ihm keiner was vor. Doch funktioniert sein Fachwissen auch in einem ganz anderen Kulturkreis fern der Heimat? Über Europas Grenzen ist Maik noch nie hinausgekommen. Nun hat er den Sprung gewagt. Mit seinem „Job im Gepäck“ reist der Automechaniker aus dem Dorf Harsewinkel bei Gütersloh nach Argentinien in die Millionenmetropole Buenos Aires.

Zehn Tage lang arbeitet er mit den neuen argentinischen Kollegen in einer stickigen, engen Werkstatt, bis unters Dach vollgestopft mit Autos, von denen so manche in Deutschland längst auf dem Schrott gelandet wären. Maik krempelt die Ärmel hoch, nimmt die Herausforderung an und ist schon nach wenigen Tagen tief beeindruckt. Von den erfindungsreichen Arbeitsmethoden der argentinischen Automechaniker. Und noch mehr von ihrer Herzlichkeit und Wärme. „Wir sind nicht nur Kollegen, wir sind eine Familie!“ erklärt ihm Werkstatt-Chef Martin Vergello, als der traditionelle Mate-Tee-Becher unter den Kollegen kreist. Und schnell wird Maik klar: Die Arbeit mit diesen Menschen wird für ihn eine Erfahrung fürs Leben.

weitere Dokumentationen & Reportagen

Der Schattenmann des Himmels.

Familienerbe NRW – Die Senfmüller aus der Eifel

Werde reich und glücklich!

Der Mörder meiner Mutter

Wegschließen – für immer?

Menü
X