Meine Seminare und Workshops können in Form und Schwerpunkten konkret auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden. Darüber komme ich gern mit Ihnen ins Gespräch. Kontaktieren Sie mich hier.

Die Angebote

Leben bis zuletzt – Was hilft beim Abschied nehmen?

Seminar mit Filmemacher Martin Buchholz zu seinem Film TAGE MIT GOLDRAND. Besuche bei einer alten Dame

Für Pflegende, Hospizhelfer:innen, haupt- und ehrenamtlich Seelsorgende

Ausgangspunkt des Seminars ist das gemeinsame Erleben des Dokumentarfilms „Tage mit Goldrand“ über die letzten fünf Lebensjahre einer Bewohnerin im Seniorenpflegezentrum. Im Austausch mit dem Film-Autor und Theologen Martin Buchholz reflektieren die Teilnehmenden eigene Erfahrungen im Umgang mit alten Menschen: Wie sprechen wir miteinander? Welche Themen sind bedeutsam? Wie wird der Alltag im Pflegezentrum erlebt? Wie nehmen wir Abschied?

Dazu liefert Martin Buchholz inhaltliche Impulse:

  • Wir sterben wie wir gelebt haben. Lebenskunst im hohen Alter.
  • Wenn ich einmal alt bin – meine Reise in die Zukunft.
  • Erzähl mir dein Leben! Jeder Mensch hat seine Geschichte.
  • Den Abschied gestalten. Wie tun wir das? Was wünschen wir uns? Welche Rituale helfen?

Mehr Informationen anfordern.

Workshop: Die Kraft der Geschichten

  • Warum wir gute Geschichten brauchen
  • Wie wir sie besser erzählen

Alle reden vom „Storytelling“. Aber wie geht das? Und was bedeutet es praktisch für die Kommunikation Ihres Unternehmens?

Menschen deuten ihr Leben durch Geschichten, nicht durch Zahlen, Daten und Fakten. Eine gute Geschichte übertrifft in ihrer Wirkung jedes noch so redliche Sach-Argument. Wenn Sie Menschen berühren, nachhaltig beeindrucken und zu etwas bewegen wollen, brauchen Sie Stories.

„Warum gehen die Menschen ins Fußballstadion? – Weil sie nicht wissen, wie es ausgeht!“

Workshop-Inhalte und Ziele: Praktische Tools für gute Geschichten:

Die Fieberkurve:
Was erzählt wird, lässt mich kalt, – oder es lässt mich mitfiebern. Wie erreichen Sie das? (Plots, Dramaturgie, Protagonisten) Für welche Zielgruppen („Erzählgemeinschaften“)?

Die Magnetfelder:
Jede Geschichte hat Magnetfelder, die unterschiedlich starke Anziehungskraft entfalten. Welche sind das und wie wirken sie?

Der goldene Zirkel:
„Warum? / Wie? / Was?“ – WAS Menschen tun, ist häufig die erste Frage, aber die falsche. Fragen Sie zuerst, WARUM Menschen (Unternehmen, Vereine…) etwas tun. Sie werden erfahren: „Jeder Mensch hat eine Geschichte, die es wert ist, gekannt zu werden.“ Fragt sich nur, welche!

Mehr Informationen anfordern.

Menü
X