Nie wieder Kirche…?!

Erstausstrahlung:
05.10.2003, 17:30 Uhr, ARD

30 Minuten Dokumentation.

Kamera: Jürgen Hasenack
Schnitt: Elke Christ
Redaktion: Friedhelm Lange, WDR

Mein Eintritt nach dem Austritt
Beschreibung
Beschreibung

Wolfgang Schmälzlein war mal evangelisch, doch das Arbeiterkind aus einfachen Verhältnissen tritt schon früh in die DKP ein – und verläßt die Kirche.

Denn die steht für den erklärten „Berufsrevolutionär“ auf der falschen Seite, im Pakt mit „den Reichen und Mächtigen”. Ein überzeugter „Linker“ ist Schmälzlein heute immer noch, – und vor kurzem wieder in die evangelische Kirche eingetreten…

Alberta Schatz war katholisch. Ein frommes Kind aus gutem Hause. Mit 17 verliert sie ihre Eltern. Beide sterben innerhalb von vier Wochen. „Kann es einen Gott geben, der mir so etwas antut?“ fragt sie. Doch kein Pfarrer, niemand aus ihrer Kirche fragt nach ihr und ihrem Schmerz. Alleingelassen und verbittert tritt sie aus. Als “überzeugte Atheistin“ macht die junge Schauspielerin Karriere am Theater. 20 Jahre später kehrt sie in die katholische Kirche zurück…

Eintritt nach dem Austritt: Fast 30.000 Menschen sind es, die alljährlich den Weg zurück in die Kirche finden. Warum? Martin Buchholz erzählt die bewegenden Geschichte von zwei Menschen, die gegen den breiten Strom der Kirchenaustritte geschwommen sind.

weitere Dokumentationen & Reportagen

Heino? Man glaubt es nicht! – Werke eines unbekannten Meisters

Astrids verlassene Kinder

Job im Gepäck: Als Hebamme nach Ghana – als Koch nach Thailand

Werde reich und glücklich!

Der Schattenmann des Himmels.

Menü
X