Heilung oder Hokuspokus?

Erstausstrahlung:
08.06.2003, 17:30 Uhr, ARD.

30 Minuten Dokumentation, WDR.

Kamera: J. Hasenack, M. Pindter, J. Pietzner
Schnitt: Elke Christ
Redaktion: Friedhelm Lange, WDR.

DIE ZEIT. Das DOSSIER zum Thema
Familie als Schicksal.
Beschreibung
Beschreibung

Der Sohn von Jörg P. litt an einer schweren Hautkrankheit. Die Eltern suchten Rat bei Ärzten und Psychologen. Vergeblich. „Dann machten wir eine Familien-Aufstellung. Kurz darauf war mein Sohn geheilt.”

Depressionen, Magersucht und Partnerschaftsprobleme: Zu Tausenden hoffen Patienten auf Hilfe durch das „Familien-Stellen nach Hellinger”. In fast jeder deutschen Stadt werben inzwischen selbsternannte Therapeuten, Heilpraktiker und diplomierte Psychologen mit den wundersamen Wirkungen der boomenden Behandlungsmethode. Entwickelt hat sie ein ehemaliger katholischer Missionar, der 77jährige Bert Hellinger. Seine Botschaft: „Deine Familie bestimmt dein Schicksal. Wer dem Schicksal nicht folgt, landet im Grab!“

Krankmachende „Verstrickungen“ mit den Vorfahren und Verwandten, doch auch heilsame „Lösungen für die Seelen“ der Nachkommen – all das komme in der Aufstellung ans Licht, behaupten Hellinger und seine zahlreichen Jünger. „Gefährlicher Hokuspokus“ meinen Kritiker; sie fordern eine wissenschaftliche Überprüfung der angesagten Kurzzeit-Therapie. Denn was aussieht wie ein harmloses Rollenspiel, führt bei den Beteiligten oft zu heftigen Erschütterungen, tiefer Verunsicherung bis hin zu Selbstmordgedanken.
Martin Buchholz hat Bert Hellinger und seine Nachahmer bei der Arbeit beobachtet. Er sprach mit Aufstellern und Psychologen, Fans und Opfern der populären Psychomethode.

Zum Familien-Stellen nach Hellinger hat Martin Buchholz auch ein Dossier in der Wochenzeitung DIE ZEIT veröffentlicht:
DIE ZEIT, Dossier, Nr. 35, 2003
Da sitzt das kalte Herz!

weitere Dokumentationen & Reportagen
Zukunft für Nalongos Kinder - DVD

Zukunft für Nalongos Kinder?

Ein Sommer im Dorf

Gott segne unseren Überfall - DVD

Gott segne unseren Überfall!

Der Schattenmann des Himmels.

Menschenrechte für Tiere?

Menü
X