Ein Sommer im Dorf

Erstausstrahlung:
WDR-Fernsehen
Teil 1: 02. April 2010, 16:50-17:20 Uhr
Teil 2: 03. April 2010, 16:50-17:20 Uhr
Teil 3: 05. April 2010, 16:50-17:20 Uhr

30 Minuten Dokumentation.

Kamera: Jochen Schmoll, Arne Wolter
Redaktion: Monika Pohl

Geschichten aus Oberhundem. 3teilige Doku-Serie
Beschreibung
Beschreibung

Im Sauerland gehen die Uhren ein bisschen anders: Im Gasthof wird der Kaffee seit Ewigkeiten von Hand aufgeschüttet und mittags der Kohleherd für den Rotkohl angefeuert. Durch den Wald streift ein Rentner mit Wünschelrute, um den richtigen Platz für seinen Kohlenmeiler zu finden, und der Metzger rast bisweilen mit Blaulicht durchs Dorf. Die Leute aus Oberhundem, dem kleinen Dorf am Rothaarsteig, finden das alles völlig normal – sie schwören auf den echten Bohnenkaffee von Gastwirtin Gabi Brüggemann und freuen sich auf das Kohlenmeilerfest, das alle paar Jahre am Waldrand gefeiert wird. Ein WDR-Team hat den Sommer im Dorf miterlebt und erzählt die Geschichten der Menschen aus Oberhundem. So erfahren die Zuschauer, warum Gabi Brüggemanns Tochter den Vornamen Afrodite trägt und warum die Köhler am Wald nachts neben ihrem Kohlenmeiler schlafen. Sie lernen Henriette Steinacker kennen, die sich in vielen Jahrzehnten ein berühmtes Stickereimuseum aufgebaut hat und dort auch mit über 80 noch regelmäßig begeisterte Stickerinnen aus ganz Deutschland empfängt.

weitere Dokumentationen & Reportagen

Messias im Raumschiff.

Der Schattenmann des Himmels.

Nie wieder Kirche…?!

Ich hunger mich gesund.

Tage mit Goldrand – Reportagereihe

Menü
X