Als wir Ende März mit 19 Musiker*innen das Lied „Zünde eine Kerze an“ auf die Reise schickten, konnten wir nicht ahnen, was jetzt im November passieren würde. Ich bin wirklich baff. Von Cuxhaven bis nach Voralberg haben sich Menschen Aktionen dazu ausgedacht, die alle in diesen Wochen stattfinden werden. Nur einige Beispiele:
 
Anne Rieß aus St. Peter im Schwarzwald hat diese schöne Text-Collage erstellt, die sie als Handzettel in einer Kapelle auslegen wird. Die Hinweisschilder dafür hat sie auch geschnitzt und gezimmert. Dazu soll dann das Lied erklingen.
 
Bei der virtuellen St. Martins-Feier der Grundschule in Linz am Rhein werden 300 Kinder und ihre Familien das Lied in ihren Wohnzimmern singen. Eine andere Schule will dazu einen Lichtertanz aufführen und den als Video posten.
 
Silke Müller aus der evangelischen Kirche in Kläden in der Altmark möchte Zeichen der Hoffnung in die Briefkästen ihrer Mitbürger*innen werfen: Ein Teelicht, eine von Kindern gebastelte Karte und den Text unseres Songs.
 
Eine Frau aus dem Ensemble „Cuxhavener Harfenklänge“ möchte das Lied mit Veeh-Harfen einstudieren.
 
Der evangelische Projektchor aus Korschenbroich plant einen musikalischen Adventskalender für die Gemeinde mit Videos und will auch dort den Song einbauen.
 
Und dann wird unser Songvideo auch noch im Kölner Dom zu sehen und zu hören sein! Beim Livestream des digitalen Adventskonzertes am 6.12.!
 
Und das alles sind nur einige wenige der Lichter, die viele Menschen leuchten lassen. Freut mich von Herzen!
Vielleicht ist auch für Sie was Inspirierendes dabei? Oder Sie haben schon selber was vor mit dem Lied?
Lassen Sie es mich wissen! Ich teile es gern.
Hier noch einmal die Links zum Video und zum gratis Download aller Noten inklusive Playback:

Das Lied ist auch bei spotify, i-tunes, Amazon und anderen Anbietern zu finden!

Menü
X