Tage mit Goldrand – Programm

Dieses Bühnenprogramm ist für mich eine besondere Herzens-Sache. Wie es dazu kam und was – neben dem Konzertangebot – noch alles dazu gehört, erfahren Sie hier.

Was Sie im Konzert erwartet:
Foto: (c) Theo Limbach

Foto: (c) Theo Limbach

Der Himmel macht uns jeden Tag Geschenke. Doch häufig packen wir sie gar nicht aus. Das lässt sich ändern! Mit meinen Liedern und Geschichten lade ich Sie ein zu einer heiter-hintersinnigen Schatzsuche nach den funkelnden Goldrändern im grauen Alltag.

Tragikomödien von der Liebe auf den ersten Blick bis zum letzten Abschied. Und was einem dazwischen alles so passieren kann.

Das Ganze inspiriert von meiner alten Freundin Edith Libbert. Ihre schönsten Geschichten aus einem Jahrhundert Lebenserfahrung haben einen Ehrenplatz in diesem außergewöhnlichen Programm.

Am Piano lautmalerisch begleitet von Timo Böcking, Dania König oder Eberhard Rink. Ein Abend zwischen Lachen und Weinen. Versprochen!

Hier geht es zu den Informationen für interessierte Veranstalter.

Wie es dazu kam und was daraus wurde:

tage_mit_goldrand_dvdDas ist jetzt der berühmte Tag mit Goldrand“, sagte Frau Libbert lachend, wenn ich überraschend in ihrer Tür stand. 1908 kam sie in Barmen zur Welt. 2005 lernte ich sie kennen. Im Seniorenheim in Wuppertal Elberfeld. Fünf Jahre lang habe ich die pensionierte Sekretärin immer wieder mit der Kamera besucht, und Edith Libbert hat mir aus einem Jahrhundert Lebenserfahrung erzählt, Tragödien und Komödien, von der ersten Liebe bis zum letzten Abschied. Und zwischendurch musste ich immer wieder daran denken, was der große Philosoph der Filmgeschichte Forrest Gump einmal gesagt hat: „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man bekommt!“

Edith Libbert ist 102 Jahre alt geworden. Mein Film über ihren späten Lebensabend und unsere Freundschaft heißt „TAGE MIT GOLDRAND. Besuche bei einer alten Dame“. Nach der TV-Ausstrahlung im WDR ist die 45min-Dokumentation inzwischen auch auf DVD erhältlich.

„Was war für Sie ein besonderer Tag mit Goldrand?“

Tage mit Goldrand - Buch

frage ich seit einigen Jahren in meinen Konzerten. Und meine Zuschauer erzählen. Auf einer Postkarte. Bewegende Erlebnisse zwischen Lachen und Weinen, Alltag und Sonntag, Liebe und Tod. Einige tausend dieser persönlichen Geschichten aus allen Generationen und Lebenslagen habe ich inzwischen gesammelt und dabei schnell gemerkt: Hinter den wenigen Zeilen verbergen sich oft ganze Schicksale. Daraus ist ein besonderes Buch entstanden: TAGE MIT GOLDRAND. Postkarten, die das Leben schrieb (Neukirchener Verlag 2014)

Eine Auswahl der schönsten Postkartengeschichten meiner Zuschauer. Und sechs Porträts von Menschen, die mir mehr erzählt haben über die Lebenserfahrung, die sie auf ihrer Karte notiert hatten. Ich finde, ihre Berichte gehen unter die Haut.

Kostproben aus dem Bühnenprogramm TAGE MIT GOLDRAND
Hier noch einige Reaktionen von Zuschauern auf den Film „TAGE MIT GOLDRAND. Besuche bei einer alten Dame“:

“Mir hat der Film so sehr gefallen, weil ich die Würde dieser alten Dame so sehr fühlen konnte und weil mir selbst noch klarer geworden ist, wie viel Achtung und Anerkennung ein älterer Mensch eigentlich verdient.”

“Mich hat der feine Humor der alten Dame begeistert und – so blöd das auch klingt – der Film hat es geschafft, dass sie einem in dieser kurzen Zeit irgendwie ans Herz gewachsen ist.”

“Ich hatte das Gefühl, Frau Libbert selber besucht zu haben, und es war eine große Bereicherung!”

“Ich durfte Frau Libbert mit Ihnen begleiten, eine Dame, die ich auf Anhieb mochte und die mich ganz besonders angesprochen hat. Ich habe eine 97-102jährige gesehen, die mich ein Stück weit mit dem Älterwerden ausgesöhnt hat und die mir Vertrauen in die Zukunft gegeben hat.”

“Es rührt mich, wie natürlich Sie letztlich mit einem Tabuthema umgehen. Deshalb Danke, ich nehme aus 45 Minuten viel für mein tägliches Leben mit.”

“Eigentlich wollte ich nach 30 Sekunden umschalten, weil das Thema mich sehr an das Sterben meiner Mutter vor 9 Jahren im Hospiz erinnert hat. Irgendwie bin ich dennoch hängen geblieben und habe das keinesfalls bereut. Ich wurde für das Nicht-Zappen mit einem Beitrag voller Menschlichkeit belohnt. Sie haben mich mit dieser Alltagsgeschichte berührt.”

“Ich habe bisher noch nie einen Kommentar zu einem Film abgegeben, aber bei ‚Tage mit Goldrand‘ muss das sein. Ein ganz toller Film. Ich habe sehr geweint, und es hat mich sehr nachdenklich gemacht. Ich bin zwar ‚erst‘ 48, aber man sollte schon jetzt die schönen Momente genießen. Das Leben ist ein Geschenk – man vergisst das zu oft.”

weitere Programme

Alles Liebe! – Das neue Programm zum Buch

Programm

Das wünsch ich dir – Programm

Programm

Kein Herz, das liebt, bleibt unversehrt – Programm

Programm

Ich such das Weite – Programm

Programm

Wenn ein Moment vom Himmel fällt – Programm

Programm
Menü
X